Rosengarten: auf der Sonnenseite des Winters

Es knirscht der Schnee unter meinen Füssen. Ansonsten: absolute Stille.

IMG_7098

Bei jedem Ausatmen bildet sich ein Wölkchen vor meiner Nase. Ansonsten: strahlend blau der Himmel. Für mich, die ich gerade aus dem nass-grauen Rheinland komme, ist das purer Genuß: Ruhe. Endlich. Und doch ein Freudenfeuer für die Sinne: der Blick ertrinkt in der Klarheit der Farben, gierig nehmen die Lungen den Sauerstoff und Geruch von Holz und Schnee auf. Die Sonne prickelt auf der Haut, rhytmisch sinkt der Körper in den Schnee ein, um dann doch wieder festen Boden unter den Füssen zu finden.

der Rosengarten
der Rosengarten

Ich befinde mich auf der Sonnenseite des Lebens, am Südkamm der Alpen, nur eine halbe Stunde von Bozen entfernt,  im Eggental. Inmitten des Unesco Weltkulturerbes der Dolomiten liegen sieben Dörfer am Fuße des Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv. Dörfer,  die nur wenige kennen: Deutschnofen, Eggen, Obereggen, Petersberg, Welschnofen, Carezza und Steinegg haben insgesamt 9100 Einwohner. Und die leben hauptsächlich vom Tourismus. Vom sanften Tourismus. Mondänen Luxus sucht der Gast hier vergeblich. Das Eggental setzt auf kleine, familienfreundliche Hotels und urige Hütten, auf Schönheit der Natur.

IMG_7035

Wer das Naturerlebnis liebt schnallt die Tourenski an oder läuft mit Schneeschuhen durch unberührte Landschaften. Und kommt aus dem Staunen über die Einzigartigkeit der Kulisse nicht raus. Im Karersee,  auf ladinisch „Lec de ergobando“, also Regenbogensee, spiegeln sich das Blau des Himmels und die Nordwände des Latemar.

Die freundlichen Menschen der Region wissen um Sagen und Geschichten
Die freundlichen Menschen der Region wissen um Sagen und Geschichten

Der Sage nach verdankt der See sein einzigartiges Farbenspiel einem Hexenmeister, der einen Regenbogen mit Juwelen an den Himmel gezaubert hatte, um eine Nixe zu beeindrucken. Als diese aber ihn ignorierend einfach abtauchte zerschmetterte der Hexenmeister sein Werk und warf es wütend in den See, der Nixe hinterher. Deshalb soll der Karersee so farbenfroh strahlen, zur Freude der Besucher. Schon 1896 wurde am Karersee ein Hotel gebaut und berühmte Persönlichkeiten, wie Kaiserin Sissi, Karl May und Agatha Christie logierten wochenlang im traditionsreichen Grand Hotel. Das Haus auf 1630 m Höhe ist auch heute noch im Betrieb.

IMG_20140125_124346

Ganz in der Nähe des Sees und direkt an der Piste liegt die MoserAlm, ebenfalls mit Gästezimmern. Insgesamt gibt es 6400 Gästebetten im Eggental und eine Menge Stammgäste, die die südtiroler Gastfreundlichkeit nicht mehr missen möchten. Wer in den Hütten und Hotels isst, wird überrascht sein von der Qualität der Speisen. Die italienischen Einflüsse haben zweifellos zu einer wirklich köstlichen Symbiose von Alpin und Mediterran geführt.  Und die gute Luft macht hungrig, vor allem wenn man wandert oder Ski läuft.

Eggental: nicht nur für Skifahrer
Eggental: nicht nur für Skifahrer

Familien und Kinder werden sich im Eggental besonders wohlfühlen. Im Kinderpark König Laurin können die lieben Kleinen auch mal abgegeben werden: ganz- oder halbtägig oder stundenweise. Damit die Eltern einmal unbeschwert unterwegs sein können. Spielerisch lernen Kinder ab 4 Jahren das Skilaufen. Pro Familie bekommt ein Kind den Skipass gratis. Und vom 15.3. bis 25.4.2014 gibt es gratis Unterkunft und Gratis Skipass für Kinder unter 8 Jahren.

40 Pistenkilometer,16 Liftanlagen und eine berauschende Talabfahrt von fast 8 Kilometer Länge warten in Carezza.

viel Platz und Sonne auf den Pisten
viel Platz und Sonne auf den Pisten

Die Zahl, die mich wirklich umhaut ist jedoch eine andere: Carezza hat durchschnittlich 8 Sonnenstunden pro Wintertag! Davon kann ich in Köln nurträumen. Da wundert es mich auch nicht, wenn ich auf meinem Spaziergang durch Welschnofen an dem ein oder anderen Bauernhof vorbeikomme, der mit Solardächern ausgestattet ist.

Published by Gitti Müller

Gitti Müller ist Buchautorin und Filmemacherin aus Köln. Für ihre Reportagen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Sie selbst bezeichnet sich als Globetrotterin und Storytellerin aus Leidenschaft. http://de.wikipedia.org/wiki/Gitti_Müller www.gitti-mueller.de

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: